Jugend trainiert für Olympia 2017

Zum achten Mal in Folge schaffte es eine Mannschaft des Kardinal von 
Galen Gymnasiums Mettingen beim Wettkampf "Jugend trainiert für Olympia" 
das Land Nordrhein-Westfalen beim Bundesfinale in Berlin zu vertreten.

 

In der Besetzung: Lian aus dem Moore, Carla Kipker, Kaja Müller, Theo 

und Philipp von Wulfen ging das Team im Wettkampf IV der Jungen an den 
Start.


Gut vorbereitet starteten die Westfalen in den Wettkampf.

Bereits hier stellte sich heraus, dass die Mannschaft im Verhältnis zur 
Konkurrenz ein Wort bei der Medallienvergabe mitreden kann.

Fehlerfrei zeigen die fünf Turner ihre Übungen an der Gerätebahn 1, was 
die Kampfrichter mit 67,4 Punkten (von 72 PKT:) belohnten.

Ebenso erfolgreich verliefen Bahn 2 (67,3 Pkt) und Bahn 3 (17,4 Pkt. von 
18 Pkt.).

Auch bei den Sonderprüfungen lagen die Mettinger ganz weit vorne.

Die anschließende Siegerehrung brachte dann Spannung pur, und als 
Mettingen dann als Bronzegewinner vortreten musste, war der Jubel 
riesengroß.

Lehrer und Trainer führen diesen Erfolg auf die turnerische Qualität und 
die Ausgeglichenheit in der Mannschaft zurück.